TOP Ö 6.1.15: Antrag der CDU Fraktion: Antrag zur Parkproblematik am Bahnhof Wahn

Antrag: Antrag der CDU Fraktion: Antrag zur Parkproblematik am Bahnhof Wahn

Beschluss: endgültig abgelehnt

Beschlusstext des Ersetzungsantrages:

Die Bezirksvertretung Porz beauftragt die Verwaltung, den Beschluss der Bezirksvertretung Porz zur Errichtung eines P+R-Parkhauses am Bahnhof Wahn vom 04.12.2007  umgehend umzusetzen.

Sollten sich Schwierigkeiten hinsichtlich der Realisierung ergeben haben, so sind diese der Bezirksvertretung Porz aufzuzeigen und entsprechende Alternativen vorzuschlagen.

 

Ergänzung   1:

Die Verwaltung soll von ihrem Vorkaufsrecht beim anstehenden Grundstücksverkauf des Bahngeländes für das Parkhaus nicht zurücktreten.

 

Ergänzung   2:

Einfügen „mit aktuellem Stand“ im letzten Absatz hinter „Porz“.

 

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Porz beauftragt die Verwaltung, den Beschluss der Bezirksvertretung Porz zur Errichtung eines P+R-Parkhauses am Bahnhof Wahn vom 04.12.2007 umgehend umzusetzen.

Sollten sich Schwierigkeiten hinsichtlich der Realisierung ergeben haben, so sind diese der Bezirksvertretung Porz mit aktuellem Stand aufzuzeigen und entsprechende Alternativen vorzuschlagen.

Die Verwaltung soll von ihrem Vorkaufsrecht beim anstehenden Grundstücksverkauf des Bahngeländes für das Parkhaus nicht zurücktreten.

 

 

Dem Ersetzungsantrag wurde mehrheitlich in geänderter Form zugestimmt.


Abstimmungsergebnis:

 

Ja: 13 Stimmen                     SPD, Grüne, FDP, Herr Eberle (Die Linke), Frau Wilden (pro köln)

Nein: 0

Enth.: 0

Die CDU Fraktion hat an der Abstimmung nicht teilgenommen.