Interkulturelle Öffnung der Verwaltung

BeratungTOPStatusZuständigBeschlussAbstimmung 
06.02.2018 RatÄnderungsantrag der Fraktionen CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und der Gruppe GUTöffentlichEntscheidungungeändert beschlossen 
Beratungsergebnisse

Beschluss:

Der Beschlussvorschlag wird wie folgt ersetzt:

1)   Der Rat bekräftigt seinen Beschluss vom 16.12.2016 zur Vorlage „ 2020: Köln l(i)ebt Vielfalt-Diversity-Konzept (3068/2016) und insbesondere die Interkulturelle Öffnung der Verwaltung als wesentlichen Bestandteil des Konzepts. Die Verwaltung wird aufgefordert, die Umsetzung gesamtstädtisch durch geeignete Maßnahmen weiter auszubauen.

2)   Der Rat begrüßt die Einführung von Diversity als Querschnittsaufgabe im Rahmen der Verwaltungsreform und hier insbesondere als Reformprojekte in einem Bereich im Büro der Oberbürgermeisterin und im Dezernat V. Die anvisierte Erprobung zu anonymisierten Bewerbungen im Dezernat V soll weiter verfolgt und ausgewertet werden.

3)   Die Umsetzung des Konzeptes „ 2020 Köln l(i)ebt Vielfalt und ausdrücklich der unter 2) genannten Vorhaben sind dem Rat und den zuständigen Ratsgremien in der ersten Sitzung nach der Sommerpause vorzustellen.


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die Stimmen der AfD-Fraktion und der Gruppe pro Köln zugestimmt.