Einrichtung von Radfahrstreifen auf der Achse Friesenplatz/Magnusstraße/Burgmauer

  • Symbol Briefumschlag
BeratungTOPStatusZuständigBeschlussAbstimmung 
18.06.2019 Verkehrsausschuss3.9öffentlichVorberatung (Fachausschuss)  
Beratungsergebnisse

Beschluss:

Der Verkehrsausschuss verweist die Vorlage zur Anhörung in die Bezirksvertretung Innenstadt.

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis: Einstimmig zugestimmt

27.06.2019 Bezirksvertretung 1 (Innenstadt)3.15öffentlichAnhörung (BV)  
Beratungsergebnisse

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Innenstadt empfiehlt folgenden Beschluss:

 

 

1.      Der Verkehrsausschuss begrüßt die vorgelegte Planung für den Straßenzug Friesenplatz/Magnusstraße/Zeughausstraße zwischen Kamekestraße und Auf dem Berlich und beauftragt die Verwaltung, diese umzusetzen. Damit wird in beiden Fahrtrichtungen bei Umnutzung einer Kfz-Fahrspur ein Radfahrstreifen eingerichtet. Die Kreuzungsbereiche mit den Nebenrichtungen werden nach den örtlichen Erfordernissen fahrradfreundlich angepasst.

      

 

2.      Der Verkehrsausschuss begrüßt die vorgelegte Planung für die Straße Burgmauer zwischen Auf dem Berlich und Neven-DuMont-Straße und beauftragt die Verwaltung, diese umzusetzen. Mit Umsetzung der Planung wird auf der Straße Burgmauer ein Radfahrstreifen eingerichtet. Die Lichtsignalanlage an der Kreuzung Burgmauer/Neven-DuMont-Straße wird abgebaut und durch einen Fußgängerüberweg (Zebrastreifen) ersetzt.

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

 

09.07.2019 Verkehrsausschuss1.2öffentlichEntscheidung  
Beratungsergebnisse

Ø  Die Beschlussfassung wird bis zur Sitzung am 10.09.2019 vertagt.

 


Abstimmungsergebnis:

10.09.2019 Verkehrsausschuss öffentlichEntscheidung