ÄA zu TOP 6.4 Werkstattverfahren Hallen Kalk – MEHR GRÜN FÜR KALK!

  • Symbol Briefumschlag
BeratungTOPStatusZuständigBeschlussAbstimmung 
19.09.2019 StadtentwicklungsausschussÄnderungsantrag der Ratsgruppe GUTöffentlichEntscheidung  
Beratungsergebnisse

Die Angelegenheit wurde vor Eintritt in die Tagesordnung zurückgezogen.

 

31.10.2019 StadtentwicklungsausschussÄnderungsantrag der Ratsgruppe GUTöffentlichEntscheidung  
Beratungsergebnisse

Beschluss über den Änderungsantrag der Ratsgruppe GUT:

Der Beschlusstext der Vorlage wird wie folgt ersetzt:

  1. Der Rat dankt der Verwaltung und den am Werkstattverfahren beteiligten Bürger*innen und Expert*innen für die Ergebnisse des bisherigen Werkstattverfahrens.
  2. Der Integrierte Plan (Anlage 2) soll auf Anregungen aus dem Werkstattgespräch 2 hin jedoch unter folgenden Maßgaben überarbeitet werden.
    Das Gebiet zwischen Neuerburgstraße und Halle 71 soll eine Öffentliche Grünfläche werden. In dieses Gebiet sollen inkludiert werden: Pflanzstelle, naturnaher Kindergarten, und Vision e.V..
  3. Die in der Vorlage vorgestellten Planungen  zu Halle 71 und westlich werden ausdrücklich begrüßt.
  4. Einen langfristigen Standort für den Dirt-Track der AbenteuerHallenKalk im direkten Umfeld der AbenteuerHallenKalk vorzusehen.
  5. Für die Verlagerungen des Dirt-Tracks und des Drogenselbsthilfevereins Vision e.V. entsprechende Mittel bereitzustellen.

Die Verwaltung wird beauftragt bislang versiegelte Flächen für den Wohnungsbau zu lokalisieren.


 


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich –gegen die Stimme der Fraktion Die Linke- abgelehnt.