Drogenhilfekonzept 2020 der Stadt Köln

  • Symbol Briefumschlag
BeratungTOPStatusZuständigBeschlussAbstimmung 
28.01.2020 Gesundheitsausschuss5.2öffentlichVorberatung (Fachausschuss)  
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Einladung Dateigrösse: 121 KB Einladung 121 KB
Beratungsergebnisse

Beschluss:

1.    Der Rat beschließt das im Rahmen des Suchthilfeplanungsprozesses entwickelte Drogenhilfekonzept 2020 der Stadt Köln.

2.    Der Rat nimmt zur Kenntnis, dass mit der dreijährigen Evaluation und wissenschaftlichen Begleitung das Institut FOGS - Gesellschaft für Forschung und Beratung im Gesundheits- und Sozialbereich beauftragt wurde.


Zurückgestellt in die nächste Sitzung

Auf Anregung von RM Frau Gärtner wird die Beschlussvorlage dem Ausschuss für Soziales und Senioren vorgelegt.

06.02.2020 Rat10.5öffentlichEntscheidung  
Beratungsergebnisse

Die Angelegenheit wurde vor Eintritt in die Tagesordnung zurückgestellt
(s. Ziffer II – Seite 4 der Niederschrift).

05.03.2020 Ausschuss Soziales und Senioren4.2öffentlichVorberatung (Fachausschuss)  
Beratungsergebnisse

Beschluss:

1.    Der Rat beschließt das im Rahmen des Suchthilfeplanungsprozesses entwickelte Drogenhilfekonzept 2020 der Stadt Köln.


 

Abstimmungsergebnis:

 

Nach Streichung des Abs. 2 der Beschlussvorlage, einstimmig zugestimmt.

10.03.2020 Gesundheitsausschuss5.1öffentlichVorberatung (Fachausschuss)  
Beratungsergebnisse

Beschluss:

1.    Der Rat beschließt das im Rahmen des Suchthilfeplanungsprozesses entwickelte Drogenhilfekonzept 2020 der Stadt Köln.

2.    Der Rat nimmt zur Kenntnis, dass mit der dreijährigen Evaluation und wissenschaftlichen Begleitung das Institut FOGS - Gesellschaft für Forschung und Beratung im Gesundheits- und Sozialbereich beauftragt wurde.


Abstimmungsergebnis:

Nach Streichung des Satz 2 der Beschlussvorlage, einstimmig zugestimmt.

 

Weiterhin wird gebeten, dass sich die sozial- und gesundheitspolitischen Sprecher, die Fachverwaltung sowie die Vertreter des Instituts hierzu zu einem Fachgespräch verabreden.

 

Darüber hinaus wird darum gebeten, dass die Verwaltung folgende Punkte klärt:

 

  1. Bitte um Prüfung, ob die niedergelassenen Ärzte die eine Substitutionsbehandlung anbieten, in das Forschungsdesign von FOGS miteinbezogen werden können.
  2. Bitte um Prüfung des Umgangs mit der zu erwarteten altersbedingten Schließung von Substitutionspraxen in den kommenden drei Jahren, ohne dass Nachfolgen absehbar sind.
  3. Die Vergabe am Wochenende in dem Gebäude am Deutzer Hafen endet wegen Kündigung zum Ende diesen Jahres. Hierzu benötige man Ersatz.
26.03.2020 Rat10.16öffentlichEntscheidung  
Beratungsergebnisse

Beschluss in der Fassung des Ausschusses für Soziales und Senioren vom 05.03.2020 (Anlage 3) und des Gesundheitsausschusses vom 10.03.2020 (Anlage 4) nur zu Ziffer 1 der Vorlage:

1.    Der Rat beschließt das im Rahmen des Suchthilfeplanungsprozesses entwickelte Drogenhilfekonzept 2020 der Stadt Köln.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.