Beschluss: geändert beschlossen


Beschluss:

 

1.    Die Gefahrenstelle für Radfahrende auf dem Radweg östlich der Emdener Straße (Abschnitt zwischen Bremerhavener Straße und Geestemünder Straße, vgl. Abbildung 1) bei der Querung der Betriebsgleise wird beseitigt.

Die Gefahrenabwehr soll unmittelbar und kurzfristig erfolgen. Sollte die Maßnahme längere Zeit benötigen, wird die Verwaltung beauftragt, im Rahmen einer Sofortmaßnahme und ggf. provisorischen Maßnahmen die Stelle abzusichern und so weitere Unfälle zu verhindern. Daneben wird die Verwaltung beauftragt, den gesamten Radweg an der Emdener Straße einer kurzfristigen Prüfung zu unterziehen und vorhandene Mängel kurzfristig zu beheben.

 

2.    Die Verwaltung wird beauftragt, den Radweg entlang der Emdener Straße als wichtige Verbindung zwischen Niehl und Merkenich zu verbessern. Dieser soll im Norden an den bestehenden, neu errichteten Radweg und im Süden mit einer Sicheren Querung über die Bremerhavener Straße an das Bestandsradwege Netz (in Richtung Niehler Ei) anbinden. Dabei sollen zwei Varianten geprüft werden:

 

a.    Optimierung/Verbesserung/Neugestaltung des bestehenden Radweges als Zweiwegeradweg auf der westlichen Seite der Emdener Straße.

b.    Einrichtung je einer Radfahrspur auf der vierstreifigen (derzeit zwei Fahrbahnen in jede Richtung) Emdener Straße

 

 




Abstimmungsergebnis:

 

Bei Enthaltung der AfD einstimmig beschlossen