Beschluss: geändert beschlossen


Herr Weitzel stellt einen mündlichen Änderungsantrag.

I.              Beschluss über den mündlichen Änderungsantrag:

Masten am Porzer Rheinufer sollen priorisiert behandelt werden. Sonstige Masten sollen nur bei Neuanlage entsprechend behandelt werden.

Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich mit den Stimmen der CDU, Fraktion, den Stimmen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und der Stimme von Frau Bastian (FDP), gegen die Stimmen der SPD-Fraktion, der Fraktion DIE LINKE/Die PARTEI und der Stimme von Herrn Krasson (AfD) abgelehnt.

 

Herr Redlin betont, dass nur die Schilder-, Leuchten- und Ampelmasten in Porz, wo es sich lohnt, entsprechend behandelt werden sollten.

Frau Bastian fügt in Ihren Antrag den Passus „die bereits beklebt sind“ ein.

Geänderter Beschluss:

Die Bezirksvertretung Porz beauftragt die Verwaltung, die Schilder-, Leuchten- und

Ampelmasten in Porz, welche bereits beklebt sind, mit einer dunkelgrauen Spezialfarbe und einer transparenten Schutzschicht beschichten zu lassen, damit die Mitarbeiter der AWB die Verschmutzungen von Graffiti und Aufklebern mit Wasser und Schwamm leichter beseitigen können, wie das Projekt Hohenzollernring zeigt.

Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die Stimmen der Fraktion DIE LINKE/Die PARTEI und bei Enthaltung der SPD-Fraktion zugestimmt.