Heidelweg 42 - 50 in Köln-Sürth; VEP; Einleitungsbeschluss


Beschluss: im ersten Durchgang verwiesen


Beschluss:

 

Der Stadtentwicklungsausschuss verweist die Vorlage zur Anhörung in die Bezirksvertretung Rodenkirchen.

 




Abstimmungsergebnis: Mehrheitlich zugestimmt gegen die CDU-Fraktion

 

Beschluss: zurückgestellt


Beschluss:

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen vertagt die Vorlage mit dem Ergänzungsantrag mit der Bitte an die Verwaltung, einen Ortstermin gemeinsam mit dem Bauherren und der BV 2 durchzuführen.



Abstimmungsergebnis: Mehrheitlich gegen die CDU-Fraktion zugestimmt.

 

Beschluss: zurückgestellt


Beschluss:

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen vertagt die Vorlage mit der Maßgabe, bis zur nächsten Sitzung die BV darüber zu informieren, unter welchen Voraussetzungen eine Bebauung auch für die privaten bauwilligen Anwohner dort möglich ist.



Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die CDU-Fraktion bei Enthaltung von 1 Stimme der Grünen und Herrn Schöppe zugestimmt.

Beschluss: abgelehnt (in der Vorberatung)


Herr Makrutzki bestätigt, dass bei einer Realisierung des VEP die geplante Straße öffentlich sein wird.

 

Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen empfiehlt dem STEA, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Stadtentwicklungsausschuss beschließt, nach § 12 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB ein Bebauungsplanverfahren (vorhabenbezogener Bebauungsplan) für das Grundstück Heidelweg Nrn. 42, 44, 46 u. 50 –Arbeitstitel: Heidelweg 42 - 50 in Köln-Sürth– einzuleiten mit dem Ziel, entlang des Heidelweges und im Innenbereich des Grundstücks eine Wohnbebauung festzusetzen.



Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die FDP-Fraktion abgelehnt. (Nicht anwesend: Herr Schöppe)

Beschluss: zurückgestellt


Die Vorlage wurde zurückgestellt.

 

Beschluss: zurückgestellt


Die Vorlage wurde zurückgezogen.

 

Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

 

Der Stadtentwicklungsausschuss beschließt, nach § 12 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB ein Bebauungsplanverfahren (vorhabenbezogener Bebauungsplan) für das Grundstück Heidelweg Nrn. 42, 44, 46 u. 50 –Arbeitstitel: Heidelweg 42 - 50 in Köln-Sürth– einzuleiten mit dem Ziel, entlang des Heidelweges und im Innenbereich des Grundstücks eine Wohnbebauung festzusetzen.




Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich zugestimmt gegen die CDU-Fraktion.