Fluchtlinienpläne Nr. 3011 a sowie Nr. 121 (Kölner Stadterweiterung); Einleitungsbeschluss zur Aufhebung


Beschluss: im ersten Durchgang verwiesen


Beschluss:

Der Stadtentwicklungsausschuss verweist die Vorlage zur Anhörung in die Bezirksvertretung Innenstadt.

 




Abstimmungsergebnis: Einstimmig zugestimmt

 

Beschluss: zurückgestellt


Beschluss:

 

Der Stadtentwicklungsausschuss beschließt,

1.      das Verfahren zur Aufhebung des Fluchtlinienplanes Nr. 3011 a –ohne Arbeitstitel– und

2.      das Verfahren zur Teilaufhebung des Fluchtlinienplanes Nr. 121 –Arbeitstitel: "Kölner Stadterweiterung"–

für das Gebiet südöstlich der Ulrepforte in Köln-Altstadt/Süd nach § 2 Abs. 1 i. V. m. § 1 Abs. 8 Baugesetzbuch (BauGB) einzuleiten.

 

 

Alternative: Die Fluchtlinien werden nicht aufgehoben; dann gilt das Grundstück südöstlich der Ulrepforte als gewidmete Verkehrsfläche und kann daher nicht bebaut werden.




Abstimmungsergebnis:

Die Beschlussfassung über diesen Beschlussvorschlag wird einvernehmlich vertagt.

Beschluss: geändert beschlossen


Beschluss:

 

Der Stadtentwicklungsausschuss beschließt,

1.      das Verfahren zur Aufhebung des Fluchtlinienplanes Nr. 3011 a –ohne Arbeitstitel– und

2.      das Verfahren zur Teilaufhebung des Fluchtlinienplanes Nr. 121 –Arbeitstitel: "Kölner Stadterweiterung"–

für das Gebiet südöstlich der Ulrepforte in Köln-Altstadt/Süd nach § 2 Abs. 1 i. V. m. § 1 Abs. 8 Baugesetzbuch (BauGB) einzuleiten.

 

Die Bezirksvertretung Innenstadt stimmt der Aufhebung mit der Maßgabe zu, die Roten Funken zu folgenden Maßnahmen im Zusammenhang mit dem geplanten Anbau zu verpflichten:

  1. Die Fassade der Kaponnière wird in einen denkmalgerechten Zustand versetzt.
  2. Durch die Beseitigung der alten Toilettenanlage und den Einbau einer nicht spiegelnden Scheibe wird die alte Ulrepforte sichtbar gemacht und ein Einblick ermöglicht.
  3. Der Blick auf den kompletten – mittelalterlichen südlichen - Turm vom Sachsenring aus bleibt erhalten.


Abstimmungsergebnis:

Mit der Modifizierung (in Kursiv) mehrheitlich gegen die Stimmen der FDP-Fraktion zugestimmt mit der Bitte an den STEA, der Änderung zu folgen.

Beschluss: zurückgestellt


Die Vorlage wurde zurückgezogen.

 


Beschluss: zurückgestellt


Beschluss:

 

Der Stadtentwicklungsausschuss vertagt die Beschlussvorlage.




Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

 

Beschluss: zurückgestellt


Die Vorlage wurde zu Beginn der Sitzung zurückgestellt.

 

Beschluss: zurückgestellt


Die Vorlage wurde zu Beginn der Sitzung vertagt.

 

Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

 

Der Stadtentwicklungsausschuss beschließt,

1.       das Verfahren zur Aufhebung des Fluchtlinienplanes Nr. 3011 a –ohne Arbeitstitel– und

2.       das Verfahren zur Teilaufhebung des Fluchtlinienplanes Nr. 121 –Arbeitstitel: "Kölner Stadterweiterung"–

für das Gebiet südöstlich der Ulrepforte in Köln-Altstadt/Süd nach § 2 Abs. 1 i. V. m. § 1 Abs. 8 Baugesetzbuch (BauGB) einzuleiten.

 

 




Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt bei Enthaltung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.