Fortführung der KölnTage bei den Museen der Stadt Köln


Beschluss: geändert beschlossen


Beschluss gemäß mündlich formulierten Änderungsantrag von Ratsmitglied Frank:

Der Rat beschließt, die Köln Tage bei den Museen der Stadt Köln, zu den gleichen Bedingungen wie im Jahr 2009, bis zum 30.06.2010 fortzuführen.

 

Alle anderen Vorschläge der Verwaltung, die da lauten:

 

Beschlussvorschlag einschl. Deckungsvorschlag, Alternative

 

Der Rat beschließt die eingeschränkte Fortführung der KölnTage bei den Museen der Stadt Köln über das Jahr 2009 hinaus. Kölnerinnen und Kölner mit Wohnsitz in Köln erhalten an den KölnTagen am jeweils 1. Donnerstag im Monat in der Zeit von 17 – 22 Uhr freien Eintritt in das NS-Dokumentationszentrum und die ständigen Sammlungen der Museen der Stadt Köln. Die nach Maßgabe des Ratsbeschlusses vom 10.Februar 2009 ausgesprochenen Eintrittsregelungen für auswärtige Schüler/innen werden aufgehoben. Diese zahlen ab dem 01. Januar 2010 wieder die nach der Benutzungsordnung für die Museen der Stadt Köln bestimmten ermäßigten Eintrittsgelder. Kölner Schüler/innen, Inhaber/innen des KölnPass’ sowie alle Kölner/innen am Tage ihres Geburtstages haben generell freien Eintritt in das NS-Dokumentationszentrum und die ständigen Sammlungen der Museen der Stadt Köln.

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die daraus resultierenden zusätzlichen Aufwendungen und Wenigererträge in Höhe von 104.450 € im Hpl. 2010 inkl. Finanzplanung 2011 ff zu veranschlagen. Unter Berücksichtigung des wegfallenden, bisher pauschal veranschlagten Haushaltsansatzes zur Finanzierung der KölnTage in Höhe von 131.250 € (Teilplan 0401, TPZ 16) ergibt sich eine Verbesserung von 26.800 €.

 

Beschlussalternative 1:

 

Der Rat beschließt die Fortführung der KölnTage bei den Museen der Stadt Köln über das Jahr 2009 hinaus und die Beibehaltung der nach Maßgabe des Ratsbeschlusses vom 10. Februar 2009 ausgesprochenen Eintrittsregelungen.

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die daraus resultierenden zusätzlichen Aufwendungen und Wenigererträge in Höhe von 364.400 € im Hpl. 2010 inkl. Finanzplanung 2011 ff zu veranschlagen. Unter Berücksichtigung des wegfallenden, bisher pauschal veranschlagten Haushaltsansatzes zur Finanzierung der KölnTage in Höhe von 131.250 € (Teilplan 0401, TPZ 16) ergibt sich eine Verschlechterung von 233.150 €. Die Veranschlagung erfolgt ohne Ausgleich an anderer Stelle.

 

Beschlussalternative 2:

 

Der Rat hebt seinen Beschluss vom 10. Februar 2009 auf. Die KölnTage bei den städtischen Museen werden ab 2010 nicht fortgeführt. Die mit dem Beschluss des Rates verbundenen Eintrittsregelungen werden aufgehoben. Der pauschale Haushaltsansatz in Höhe von 131.250 € (Teilplan 0401, TPZ 16) wird gestrichen.

 

werden in die Haushaltsplanberatungen verwiesen.

 

 



Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.