Beschluss: geändert beschlossen


1. Beschluss (Änderungsantrag)

 

Zu Forderung 1 (Verlängerung der Buslinie 136)

 

Die Verwaltung prüft, ob eine eigenständige Buslinie im 20-Minuten-Takt von Weiden/Junkersdorf/Stadtwaldsiedlung über die Dürener Straße bis zur Universitätsstraße möglich ist.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt.

 

Nicht anwesend: Frau Da Costa Souza

 

 

2. Beschluss (Alternativvorschlag der Verwaltung):

 

Zu Forderung 2 (Bushaltestelle „Eichenstraße“ am Salzburger Weg)

 

Die Haltestelle „Eichenstraße“ wird zum Stüttgerhofweg verlegt. Südlich der Einmündung des Stüttgerhofweges in den Salzburger Weg wird ein zusätzlicher Zebrastreifen angelegt.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt.

 

Nicht anwesend: Frau Da Costa Souza

 

 

3. Beschluss (Änderungsantrag):

 

Zu Forderung 4 (Fuß- und Radweg entlang des Salzburger Weges)

 

Als alternative Verbindung wird der vorhandene Asphaltweg entlang der Jahnwiese mit einer ständigen Beleuchtung von 06.00 bis 23.00 Uhr versehen. Weiterhin sollte ein gesicherter Überweg über den Kölner Weg/Junkersdorfer Straße geschaffen werden.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt.

 

Nicht anwesend: Frau Da Costa Souza

 

 

4. Beschluss (Einzelpunkt der Vorlage):

 

Zu Forderung 6 (Neugestaltung der Kreuzung Am Römerhof/Junkersdorfer Straße)

 

Die Planung zur Einrichtung eines Minikreisverkehrs am Knotenpunkt Kölner Weg/Am Römerhof/Junkersdorfer Straße wird wieder aufgenommen.

Bis zur Realisierung der Maßnahme wird auf dem westlichen Abschnitt des Kölner Weges ein Zebrastreifen angelegt.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt.

 

17 Ja-Stimmen (5 CDU, 4 Grüne, 4 SPD, 2 FDP, 1 Die Linke, 1 Pro Köln)
  1 Enthaltung (CDU)

 

Nicht anwesend: Frau Da Costa Souza

 

 

5. Beschluss (Einzelpunkt der Vorlage):

 

Zu Forderung 7 (Fußweg zwischen Waldsiedlung und Stadtwaldviertel)

 

Bis zur Umsetzung der Forderung ist von der Verwaltung als Sofortmaßnahme sicherzustellen, dass der Bürgersteig „An der Kapelle“ für Fußgänger freigehalten und nicht durch parkende PKW`s blockiert wird.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt.

 

Nicht anwesend: Frau Da Costa Souza

 

 

6. Beschluss (Gesamtvorlage):

 

Die Bezirksvertretung Lindenthal nimmt die Ausführungen der Verwaltung zur Kenntnis und stimmt unter Berücksichtigung der zuvor gefassten Einzelbeschlüsse den Vorschlägen der Verwaltung zur Verbesserung der Situation im Bereich Waldsiedlung/Stadtwaldviertel zu.

 

Die Bezirksvertretung Lindenthal bittet die Verwaltung um regelmäßige Information hinsichtlich der Verhandlungen mit dem Grundstückseigentümer zu Forderung 7 (Fußweg zwischen Waldsiedlung und Stadtwaldviertel) und zum Sachstand zum beabsichtigten Ankauf des Gebäudes auf der Grünfläche zu Forderung 8 (Spielplatz in der Waldsiedlung).

 

 




Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

Nicht anwesend: Frau Da Costa Souza