Fortschreibung Nahverkehrsplan Köln


Beschluss: im ersten Durchgang verwiesen


Beschluss:

Der Verkehrsausschuss verweist die Vorlage zur Anhörung in die nachfolgenden Bezirksvertretungen.

 




Abstimmungsergebnis: Einstimmig zugestimmt

 

Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

 

Der Verkehrsausschuss nimmt die Ausführungen der Verwaltung zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung, das Busnetz im Teilraum Linksrheinisch Süd in Abstimmung mit den Kölner Verkehrs-Betrieben (KVB) gemäß den Ausführungen in Abschnitt 3 zum Fahrplanwechsel Dezember 2011 anzupassen.

 

Der Verkehrsausschuss verzichtet auf Wiedervorlage, wenn alle beteiligten Bezirksvertretungen ohne Änderungen zustimmen.

 

 

Alternative:
Der Verkehrsausschuss nimmt die Ausführungen der Verwaltung zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung, das Busnetz im Teilraum Linksrheinisch Süd in Abstimmung mit den Kölner Verkehrs-Betrieben (KVB) gemäß den Ausführungen in Abschnitt 3 zum Fahrplanwechsel Dezember 2011 anzupassen. Zusätzlich wird die Verwaltung gebeten, einen Shuttleservice zwischen Meschenich und dem Bahnhof Hürth-Kalscheuren sowie Hürth-Fischenich im 30-Minuten-Takt nach Abstimmung mit dem benachbarten Aufgabenträger Stadt Hürth einzurichten.

 

Der Verkehrsausschuss beauftragt die Verwaltung mit der Aufnahme der sich aus dem neuen Linienkonzept ergebenden wirtschaftlichen Konsequenzen in die Betrauungsregelung vom 15.12.2005/24.06.2008.

 

Der Verkehrsausschuss verzichtet auf Wiedervorlage, wenn alle beteiligten Bezirksvertretungen ohne Änderungen zustimmen.

 



Abstimmungsergebnis:

Dem Beschlussvorschlag wird einstimmig zugestimmt.

Beschluss: geändert beschlossen


- mündlicher Ergänzungsantrag der SPD-Fraktion

- mündlicher Änderungsantrag der Fraktion Die Grünen

 

1. Beschluss: (Änderung der Grünen)

 

Die Linie 132 verkehrt tagsüber durchgehend im 10-Minuten-Takt zwischen Meschenich und Köln Hbf.

 

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

 

 

2. Beschluss: (Ergänzung der SPD)

 

Die Verwaltung wird beauftragt, einen Shuttleservice zwischen Meschenich und dem DB-Bahnhof Hürth-Kalscheuren zunächst als Testbetrieb für 2 Jahre einzurichten. In Abstimmung mir dem benachbarten Aufgabenträger ist zu prüfen, ob dieser Shuttleservice auch an die Linie 18 (Haltestelle Hermülheim) angebunden werden kann.

 

Mit den Hausverwaltungen des Kölnbergs ist zu verhandeln, wie der Testbetrieb -auch finanziell- unterstützt werden kann.

 

Die Verbandsversammlung des VSR wird gebeten, für den Testbetrieb eine Tarifausnahmeregelung dergestalt zu erteilen, dass die Meschenicher für die Fahrt „von Köln nach Köln“ nur den Stadttarif (Preisstufe 1b- analog zu den Fahrten mit dem Bus 132) entrichten müssen.

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig bei Enthaltung von Herrn Schöppe zugestimmt.

 

3. Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen empfiehlt dem Verkehrsausschuss, folgenden geänderten Beschluss zu fassen:

 

Der Verkehrsausschuss nimmt die Ausführungen der Verwaltung zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung, das Busnetz im Teilraum Linksrheinisch Süd in Abstimmung mit den Kölner Verkehrs-Betrieben (KVB) gemäß den Ausführungen in Abschnitt 3 mit den folgenden Änderungen bzw. Ergänzungen:

 

  • Die Linie 132 verkehrt tagsüber durchgehend im 10-Minuten-Takt zwischen Meschenich und Köln Hbf.

 

 

  • Die Verwaltung wird beauftragt, einen Shuttleservice zwischen Meschenich und dem DB-Bahnhof Hürth-Kalscheuren zunächst als Testbetrieb für 2 Jahre einzurichten. In Abstimmung mir dem benachbarten Aufgabenträger ist zu prüfen, ob dieser Shuttleservice auch an die Linie 18 (Haltestelle Hermülheim) angebunden werden kann.

 

Mit den Hausverwaltungen des Kölnbergs ist zu verhandeln, wie der Testbetrieb -auch finanziell- unterstützt werden kann.

 

Die Verbandsversammlung des VSR wird gebeten, für den Testbetrieb eine Tarifausnahmeregelung dergestalt zu erteilen, dass die Meschenicher für die Fahrt „von Köln nach Köln“ nur den Stadttarif (Preisstufe 1b- analog zu den Fahrten mit dem Bus 132) entrichten müssen.

 

zum Fahrplanwechsel Dezember 2011 anzupassen.

 

 



Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

Beschluss: ungeändert beschlossen


Die Bezirksvertretung fasst ohne Aussprache folgenden Beschluss:

Die Bezirksvertretung Lindenthal empfiehlt dem Verkehrsausschuss, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Verkehrsausschuss nimmt die Ausführungen der Verwaltung zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung, das Busnetz im Teilraum Linksrheinisch Süd in Abstimmung mit den Kölner Verkehrs-Betrieben (KVB) gemäß den Ausführungen in Abschnitt 3 zum Fahrplanwechsel Dezember 2011 anzupassen.

 

 

 

 



Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

Nicht anwesend: Frau Da Costa Souza, Herr Hilgers, Frau Post

 

Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

Der Verkehrsausschuss nimmt die Ausführungen der Verwaltung zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung, das Busnetz im Teilraum Linksrheinisch Süd in Abstimmung mit den Kölner Verkehrs-Betrieben (KVB) gemäß den Ausführungen in Abschnitt 3 zum Fahrplanwechsel Dezember 2011 anzupassen.

 

 




Abstimmungsergebnis: Einstimmig zugestimmt