Schaffung bewirteter Strukturen zur Reduktion freier Versammlungsfläche am Brüsseler Platz


Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

Die Verwaltung wird aufgefordert, für weitere Flächen des Brüsseler Platzes gastronomische Angebote mit bewirteten Tischen und Stühlen auf Antrag zu genehmigen, und so das in Ansätzen im letzten Jahr erprobte Konzept fortzuführen. Die Bezirksvertretung Innenstadt bekräftigt damit ihre Absicht, durch die Etablierung geordneter gastronomischer Angebote auf dem Brüsseler Platz, die Flächen für spontane Versammlungen zu reduzieren und in steuerbare Strukturen zu überführen. Ziel soll sein, möglichst große Bereiche bis 24 Uhr durch gastronomische Bestuhlung zu belegen, um dort die Besucherzahl pro qm zu reduzieren und dadurch die verbleibende Fläche für den freien Verzehr von mitgebrachten Getränken zu verkleinern.

Die Beendigung aller gastronomischen Aktivitäten ab 24 Uhr ist sicherzustellen. Gleichzeitig soll für die verbleibenden Flächen das Konzept der sanften Ansprache und Aufforderung zum Verlassen des Platzes ab 24 Uhr durch Ordnungsamt und Polizei fortgeführt werden.




Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen Herrn Jorris und bei Enthaltung von Frau Dr. Killersreiter beschlossen.