72377/03; VEP; Heidelweg in Köln-Sürth (ehemals Heidelweg 42 - 50); Offenlagebeschluss


Beschluss: im ersten Durchgang verwiesen


Beschluss:

Der Stadtentwicklungsausschuss verweist die Vorlage zur Anhörung in die Bezirksvertretung Rodenkirchen.

 



Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

 

Beschluss: abgelehnt (in der Vorberatung)


Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen empfiehlt dem STEA, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Stadtentwicklungsausschuss beschließt, den Bebauungsplan-Entwurf (vorhabenbezogener Bebauungsplan) Nummer 72377/03 mit gestalterischen Festsetzungen für das Gebiet Flurstücke 8, 24, 25 teilweise, 26, 47, 48, 49, 50, 309 Flur 81 sowie Nr. 188 teilweise (Heidelweg) Flur 29, jeweils Gemarkung Rondorf —Arbeitstitel: Heidelweg in Köln-Sürth (ehemals Heidelweg 42 – 50)— nach § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB) in Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB mit der als Anlage beigefügten Begründung öffentlich auszulegen.

 



Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die Stimmen der FDP-Fraktion abgelehnt. (Nicht anwesend: Herren Giesen, Deitert und Petschel)

Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

Der Stadtentwicklungsausschuss beschließt, den Bebauungsplan-Entwurf (vorhabenbezogener Bebauungsplan) Nummer 72377/03 mit gestalterischen Festsetzungen für das Gebiet Flurstücke 8, 24, 25 teilweise, 26, 47, 48, 49, 50, 309 Flur 81 sowie Nr. 188 teilweise (Heidelweg) Flur 29, jeweils Gemarkung Rondorf —Arbeitstitel: Heidelweg in Köln-Sürth (ehemals Heidelweg 42 – 50)— nach § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB) in Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB mit der als Anlage beigefügten Begründung öffentlich auszulegen.

 

 




Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich zugestimmt gegen die CDU-Fraktion und die Fraktion pro Köln.