Unterrichtung des Rates über die von der Kämmerin/den Fachbeigeordneten genehmigten Mehraufwendungen, -auszahlungen u. -verpflichtungen für die Hj. 2012 und 2013 (in analoger Anwendung) gem. § 83 Abs. 1 u. § 85 Abs. 1 GO NRW i. V. m. der Haushaltssat


Beschluss: Kenntnis genommen


Beschluss:

Der Finanzausschuss empfiehlt dem Rat wie folgt zu beschließen:


Der Rat nimmt Kenntnis von folgenden durch die Kämmerin/die Fachbeigeordneten in der Zeit vom 05.03.2013 bis 05.06.2013 für die Haushaltsjahre 2012 und 2013 genehmigten Mehraufwendungen und Mehrauszahlungen.

 



Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zur Kenntnis genommen.

Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

Der Rat nimmt Kenntnis von folgenden durch die Kämmerin/die Fachbeigeordneten in der Zeit vom 05.03.2013 bis 05.06.2013 für die Haushaltsjahre 2012 und 2013 genehmigten Mehraufwendungen und Mehrauszahlungen.

 

 

Über den Ansatz im Haushaltsjahr 2012 hinausgehende (überplanmäßige) Aufwendungen

Die folgenden Mehraufwendungen wirken sich, sofern sie zahlungswirksam sind, in gleicher

Höhe auf die Finanzrechnung aus und führen zu Mehrauszahlungen, die haushaltsneutral durch

Umschichtungen gedeckt wurden.

 

1. 548.768,22 EUR in Teilplan 1301 in Zeile 13 (Aufwendungen für Sach- u. Dienstleistungen)

sowie

184.427,15 EUR in Teilplan 1301 in Zeile 16 (sonstige ordentliche Aufwendungen)

Deckung:

Wenigeraufwendungen i. H. v. 733.195,37 EUR in Teilplan 1303 in Zeile 13 (Aufwendungen für

Sach- u. Dienstleistungen)

 

2. 77.100 EUR in Teilplan 0201 in Zeile 16 (sonstige ordentliche Aufwendungen)

Deckung:

Mehrertrag i. H. v. 77.100 EUR in Teilplan 0201in Zeile 7 (sonstige ordentliche Erträge)

 

3. 104.235,45 EUR in Teilplan 0202 in Zeile 13 (Aufwendungen für Sach- u. Dienstleistungen)

sowie

8.073,92 EUR in Teilplan 0202 in Zeile 14 (Bilanzielle Abschreibungen)

sowie

1.621.403,96 EUR in Teilplan 0202 in Zeile 16 (sonstige ordentliche Aufwendungen)

Deckung:

Mehrertrag i. H. v. 1.733.713,33 EUR in Teilplan 0205 in Zeile 7 (sonstige ordentliche Erträge)

 

 

Über den Ansatz im Haushaltsjahr 2013 hinausgehende (überplanmäßige) Aufwendungen

Die folgenden Mehraufwendungen wirken sich, sofern sie zahlungswirksam sind, in gleicher

Höhe auf die Finanzrechnung aus und führen zu Mehrauszahlungen, die haushaltsneutral durch

Umschichtungen gedeckt wurden.

 

1. 2.396,56 EUR in Teilplan 0507 in Zeile 11 (Personalaufwendungen) sowie

1.437,94 EUR in Teilplan 0507 in Zeile 13 (Aufwendungen für Sach- u. Dienstleistungen)

Deckung:

Wenigeraufwendungen i. H. v. 3.834,50 EUR in Teilplan 0604 in Zeile 15 (Transferaufwendungen)

 

2. 3.355,19 EUR in Teilplan 0507 in Zeile 11 (Personalaufwendungen) sowie

2.013,11 EUR in Teilplan 0507 in Zeile 13 (Aufwendungen für Sach- u. Dienstleistungen)

Deckung:

Wenigeraufwendungen i. H. v. 5.368,30 EUR in Teilplan 0604 in Zeile 15 (Transferaufwendungen)

 

 

Aufwendungen für die im Haushaltsjahr 2012 keine Mittel veranschlagt sind ( außerplanmäßige Aufwendungen)

Die folgende Mehraufwendung wirkt sich in gleicher Höhe auf die Finanzrechnung aus und führt

zu einer Mehrauszahlung, die haushaltsneutral durch Umschichtungen gedeckt wurde.

 

1. 36.733,64 EUR in Teilplan 0902 in Zeile 20(Zinsen und sonst. Finanzaufwendungen)

Deckung:

Wenigeraufwand i. H. v. 36.733,64 EUR in Teilplan 0902 in Zeile 13 (Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen.)

 

 

Auszahlungen für Investitionen für die im Haushaltsjahr 2013 keine Mittel veranschlagt

sind (außerplanmäßige Auszahlungen)

 

1. 9.800,00 EUR in Teilplan 1201 in Zeile 12 (sonstige Investitionsauszahlungen); Finanzstelle

6601-1201-9-5999

Deckung:

Wenigerauszahlungen i. H. v. 3.000,00 EUR in Teilplan 1201 in Zeile 8 (Auszahlung für Baumaßnahmen);

Finanzstelle 6601-1201-9-1013 sowie

Wenigerauszahlungen i. H. v. 1.800,00 EUR in Teilplan 1201 in Zeile 8 (Auszahlung für Baumaßnahmen);

Finanzstelle 6601-1201-9-5999 sowie

Wenigerauszahlungen i. H. v. 5.000,00 EUR in Teilplan 1201 in Zeile 8 (Auszahlung für Baumaßnahmen);

Finanzstelle 6601-1201-1-5607