Erhöhung der Anzahl der institutionell geförderten Theater, Haushaltsjahr 2015


Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

Der Ausschuss Kunst und Kultur empfiehlt dem Rat die Annahme folgenden Beschlusses:

Der Rat beschließt – vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Bedingungen – im Teilplan 0416 – Kulturförderung in der Teilplanzeile 15 – Transferaufwendungen für das Haushaltsjahr 2015 auf der Basis der eingereichten Anträge folgende Betriebskostenzuschüsse:

Theater der Keller                                                                              90.000 €

Casamax-Theater                                                                             30.000 €

Theater Tiefrot                                                                                   30.000 €

Deutzer Zentralwerk der schönen Künste/Raum 13                        30.000 €

 

Die Deckung des Mehrbedarfs in Höhe von 180.000,- € erfolgt durch folgende finanzneutrale Umschichtungen:

Haushaltsposition

Sparte

Ansatz

Umschichtungs-betrag

Z an Kinder- und Jugendtheater

Theater

124.100,- €

- 30.000,- €

Förderung von Theaterproduktionen

Theater

188.900,- €

- 25.000,- €

Förderung Gastspiel/Abspiel

Theater

81.600,- €

- 80,000,- €

Liquiditätshilfe

übergreifend

42.000,- €

- 15.000,- €

Z Deutzer Zentralwerk der schönen Künste*

übergreifend

30.000,- €

- 30.000,- €

* Anmerkung: die Förderung des zwischen 2012 und 2014 aus spartenübergreifenden Mitteln finanzierte Betriebskostenzuschuss an das Deutzer Zentralwerk der schönen Künste in Höhe von 30.000,- € wird mit der Förderung in 2015 aus Theatermitteln verrechnet.

 

Zur Sicherstellung der betrieblichen Existenz der Theater wird die Verwaltung ermächtigt, zwischen der Einbringung des Haushalts 2015 in den Rat, frühestens jedoch ab dem 01.01.2015, bis zur Beendigung der vorläufigen Haushaltsführung gem. § 82 GO, Abschlagszahlungen in maximal linearer Höhe zur jahresbezogenen Zuschusssumme zu gewähren.

 




Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

 

Hinweis:

Herr Dr. Wackerhagen nimmt an der Abstimmung nicht teil.

Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

 

Der Finanzausschuss empfiehlt dem Rat wie folgt zu beschließen:

 

Der Rat beschließt – vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Bedingungen – im Teilplan 0416 – Kulturförderung in der Teilplanzeile 15 – Transferaufwendungen für das Haushaltsjahr 2015 auf der Basis der eingereichten Anträge folgende Betriebskostenzuschüsse:

 

Theater der Keller                                                                              90.000 €

Casamax-Theater                                                                             30.000 €

Theater Tiefrot                                                                                   30.000 €

Deutzer Zentralwerk der schönen Künste/Raum 13                        30.000 €

 

Die Deckung des Mehrbedarfs in Höhe von 180.000,- € erfolgt durch folgende finanzneutrale Umschichtungen:

Haushaltsposition

Sparte

Ansatz

Umschichtungs-betrag

Z an Kinder- und Jugendtheater

Theater

124.100,- €

- 30.000,- €

Förderung von Theaterproduktionen

Theater

188.900,- €

- 25.000,- €

Förderung Gastspiel/Abspiel

Theater

81.600,- €

- 80,000,- €

Liquiditätshilfe

übergreifend

42.000,- €

- 15.000,- €

Z Deutzer Zentralwerk der schönen Künste*

übergreifend

30.000,- €

- 30.000,- €

* Anmerkung: die Förderung des zwischen 2012 und 2014 aus spartenübergreifenden Mitteln finanzierte Betriebskostenzuschuss an das Deutzer Zentralwerk der schönen Künste in Höhe von 30.000,- € wird mit der Förderung in 2015 aus Theatermitteln verrechnet.

 

Zur Sicherstellung der betrieblichen Existenz der Theater wird die Verwaltung ermächtigt, zwischen der Einbringung des Haushalts 2015 in den Rat, frühestens jedoch ab dem 01.01.2015, bis zur Beendigung der vorläufigen Haushaltsführung gem. § 82 GO, Abschlagszahlungen in maximal linearer Höhe zur jahresbezogenen Zuschusssumme zu gewähren.



Abstimmungsergebnis:

einstimmig zugestimmt

Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

 

Der Rat beschließt – vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Bedingungen – im Teilplan 0416 – Kulturförderung in der Teilplanzeile 15 – Transferaufwendungen für das Haushaltsjahr 2015 auf der Basis der eingereichten Anträge folgende Betriebskostenzuschüsse:

 

Theater der Keller                                                                              90.000 €

Casamax-Theater                                                                             30.000 €

Theater Tiefrot                                                                                   30.000 €

Deutzer Zentralwerk der schönen Künste/Raum 13                        30.000 €

 

Die Deckung des Mehrbedarfs in Höhe von 180.000,- € erfolgt durch folgende finanzneutrale Umschichtungen:

Haushaltsposition

Sparte

Ansatz

Umschichtungs-betrag

Z an Kinder- und Jugendtheater

Theater

124.100,- €

- 30.000,- €

Förderung von Theaterproduktionen

Theater

188.900,- €

- 25.000,- €

Förderung Gastspiel/Abspiel

Theater

81.600,- €

- 80,000,- €

Liquiditätshilfe

übergreifend

42.000,- €

- 15.000,- €

Z Deutzer Zentralwerk der schönen Künste*

übergreifend

30.000,- €

- 30.000,- €

* Anmerkung: die Förderung des zwischen 2012 und 2014 aus spartenübergreifenden Mitteln finanzierte Betriebskostenzuschuss an das Deutzer Zentralwerk der schönen Künste in Höhe von 30.000,- € wird mit der Förderung in 2015 aus Theatermitteln verrechnet.

 

Zur Sicherstellung der betrieblichen Existenz der Theater wird die Verwaltung ermächtigt, zwischen der Einbringung des Haushalts 2015 in den Rat, frühestens jedoch ab dem 01.01.2015, bis zur Beendigung der vorläufigen Haushaltsführung gem. § 82 GO, Abschlagszahlungen in maximal linearer Höhe zur jahresbezogenen Zuschusssumme zu gewähren.

 



Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich – gegen die Stimme von Ratsmitglied Zimmermann (Deine Freunde) - zugestimmt.

__________

Anmerkung:

 

Diese Angelegenheit wurde wegen des Sachzusammenhangs gemeinsam mit Punkt

10.31    Vergabe der Konzeptionsförderung in der Sparte Theater, Haushaltsjahre 2015-2018

1096/2014

 

behandelt.