Beschluss: endgültig abgelehnt


Beschluss:

Der Ausschuss für Schule und Weiterbildung möge beschließen:

1.                  Die Verwaltung wird beauftragt, grundsätzlich neu gegründete Schulen schnellstmöglich in Betrieb zu nehmen.

2.                  Die Verwaltung wird beauftragt leer stehende Schulgebäude vor allem im Stadtbezirk Lindenthal oder in dessen Nähe daraufhin zu untersuchen, ob eine Unterbringung von min. 4 Jahrgängen der SEK 1 eines 3-zügigen Gymnasiums möglich ist.

3.                  Die Verwaltung wird beauftragt leer stehende Schulgebäude vor allem im Stadtbezirk Lindenthal oder in dessen Nähe daraufhin zu untersuchen, ob eine provisorische Unterbringung von min. 4 Jahrgängen der SEK 1 einer 6-zügigen Gesamtschule möglich ist.

4.                  Die Verwaltung möge sodann an einem bzw. zwei geeigneten Standorten die Gründung der in Lindenthal neu zu bauenden weiter führenden Schulen planen und für das Schuljahr 2016/2017 als Interimslösung realisieren.

5.                  Die Verwaltung möge prüfen, ob eine räumliche nahe und gleichwertige Schule zu Beginn die Organisation und Koordination der Neugründung begleiten kann (zeitlich eingeschränkte Dependance-Lösung).




Abstimmungsergebnis:

Bei Gleichstand mit 5 Stimmen der CDU-Fraktion, der FDP-Fraktion und der Fraktion DieLinke dafür und 5 Stimmen der SPD-Fraktion und der Fraktion Bündnis90/Die Grünen dagegen abgelehnt.