Städtebauliches Planungskonzept zum angebotsbezogenen Bebauungsplan - Arbeitstitel: "Revitalisierung Innenstadt Köln-Porz" - hier: Stellungnahme der Bezirksvertretung Porz zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung


Beschluss: Alternative beschlossen


 

Änderungsantrag der SPD-Fraktion:

Die Bezirksvertretung Porz stimmt dem Planungskonzept mit folgenden Maßgaben zu:

·                   Die Gebäudestruktur ist im Hinblick auf die Sichtachsen zum Rhein und zur Kirche nochmals zu überprüfen und ggf. zu optimieren.

·                   Die Höhensituation des Platzes ist zu überprüfen im Hinblick auf den geplanten Ersatz des derzeit vorhandenen massiven Brückenüberbaus durch eine schlankere Konstruktion.

·                   Optimierung der Aufenthaltsqualität unter Berücksichtigung des Marktcharakters.

·                   Der Vollversorger ist zu ergänzen durch weitere attraktive Geschäfte, möglichst mit einem Alleinstellungsmerkmal, um Besucher in die Porzer Innenstadt zu ziehen.

·                   Sicherstellung der Nutzung des als Ersatz für das Dechant-Scheben-Haus geplanten multifunktionalen Saals durch die Kirche und durch verschiedene Vereine und Institutionen.

·                             Prüfung und ggf. Einbeziehung der Konzeptideen des neu gegründeten „Bündnis Porz-Mitte – jetzt anpacken“, das derzeit in mehreren Arbeitskreisen Anregungen zur Entwicklung der Porzer Innenstadt erarbeitet.

Gegen die Stimmen von SPD und Herrn Eberle (Linke) mehrheitlich abgelehnt.

 

Beschluss Alternative:

 

Die Bezirksvertretung Porz nimmt die Niederschrift über die am 18.02.2016 stattgefundene frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung und die hierzu eingegangenen Stellungnahmen zum städtebaulichen Planungskonzept "Revitalisierung Innenstadt Köln-Porz" zur Kenntnis.

 

Die Bezirksvertretung Porz stimmt dem vorliegenden Planungskonzept zu

 



Abstimmungsergebnis:

Gegen die Stimmen von SPD und Herrn Eberle (Linke) mehrheitlich die Alternative beschlossen.