Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, in Zusammenarbeit mit der Rheinenergie, der Bezirksvertretung bis Ende 2016 einen Vorschlag zur stufenweisen Realisierung von Trinkwasserbrunnen vorzustellen. In diesem Vorschlag stellt die Verwaltung der Bezirksvertretung Trinkwasserbrunnen vor, die den Anschaffungspreis von sechstausend Euro nicht überschreiten. Ebenso zeigt die Verwaltung mögliche Stellflächen auf und beachtet dabei auch die in den letzten Jahren verschwundene Trinkwasserbrunnen und Anschlussmöglichkeiten, wie etwa am Zeitungsbrunnen. Ebenso sollen im Vorschlag die Möglichkeiten von Sponsoring bzw. Patenschaften möglichst genannt werden.

 

 



Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.