Beschluss: zurückgestellt


Dieser Tagesordnungspunkt wurde vor Eintritt in die Tagesordnung zurückgestellt.

Beschluss: geändert beschlossen


Beschluss:

Der Wirtschaftsausschuss empfiehlt dem Finanzausschuss die Annahme des folgenden Beschlussvorschlages:

 

Der Finanzausschuss beschließt vorbehaltlich des Inkraftretens der Haushaltssatzung die Freigabe der im Teilergebnisplan 1501 – Wirtschaft und Tourismus – in Teilplanzeile 13 – Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen –  und in Teilplanzeile 15 – Transferaufwendungen – zusätzlich veranschlagten, konsumtiven Zahlungswirksamen Aufwandsermächtigungen in Höhe von 630.000 €.

 

1          Cologne Conference                                        60.000 EUR

2          Medienwirtschaft und Kreativwirtschaft                       60.000 EUR

3.         Start up                                                                         50.000 EUR

4.         Digitale Transformation                                                30.000 EUR

5          Kultur- und Kreativwirtschaft                            60.000 EUR

6          Clubszene                                                         50.000 EUR

7.         Gamesbranche                                                             40.000 EUR

8.         Köln-Imagefilm                                                           180.000 EUR

9.         Neuaufstellung Markenprozess                                  100.000 EUR

            Gesamt:                                                                     630.000 EUR

 

Die Realisierung der in Anlage 1 dargestellten Maßnahmen erfolgt erst nach Inkrafttreten der Haushaltsatzung 2016/2017.

 




Abstimmungsergebnis:

Zu den Punkten 1 bis 7: einstimmig zugestimmt; zu den Punkten 8 und 9: ohne Votum in den Finanzausschuss verwiesen

Beschluss: geändert beschlossen


Beschluss:

Der Finanzausschuss beschließt vorbehaltlich des Inkraftretens der Haushaltssatzung die Freigabe der im Teilergebnisplan 1501 – Wirtschaft und Tourismus – in Teilplanzeile 13 – Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen –  und in Teilplanzeile 15 – Transferaufwendungen – zusätzlich veranschlagten, konsumtiven Zahlungswirksamen Aufwandsermächtigungen in Höhe von 630.000 €.

 

1          Cologne Conference                                        60.000 EUR

2          Medienwirtschaft und Kreativwirtschaft           60.000 EUR

3.         Start up                                                             50.000 EUR

4.         Digitale Transformation                                    30.000 EUR

5          Kultur- und Kreativwirtschaft                            60.000 EUR

6          Clubszene                                                         50.000 EUR

7.         Gamesbranche                                                 40.000 EUR

8.         Köln-Imagefilm                                              

9.         Neuaufstellung Markenprozess                     

            Gesamt:                                                                     350.000 EUR

 

Die Positionen 8 und 9 werden gemäß dem gemeinsamen Änderungsantrag aus der Freigabe zusätzlicher Mittel aus der Kulturförderabgabe mit folgender Maßgabe ausgenommen:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, für das jeweilige Projekt dem Wirtschafts- und Finanzausschuss zeitnah eine Beschlussvorlage mit Konzeption und Umsetzungsvorschlag in Höhe der im Doppelhaushalt veranschlagten Mittel vorzulegen. In Hinsicht auf die Neuaufstellung des Markenprozesses ist der Ratsbeschluss vom 15.03.2016 zugrunde zu legen.

 

Die Realisierung der in Anlage 1 dargestellten Maßnahmen erfolgt erst nach Inkrafttreten der Haushaltsatzung 2016/2017.

 

 



Abstimmungsergebnis:

einstimmig zugestimmt