Umgestaltung der Vogteistraße und des Gereonswalls mit Abschluss der Baumaßnahmen am Hansagymnasium (Altstadt/Nord)


Beschluss: zurückgestellt


Zurückgestellt wegen Ortstermin.

 

Beschluss: zurückgestellt


Zurückgestellt wegen Ortstermin.

 

Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Vogteistraße (zwischen Hansaring und Gereonswall) und den Gereonswall (zwischen Ritterstraße und Vogteistraße) mit Abschluss der Baumaßnahmen am Hansagymnasium umzugestalten.

 

Ziel der Umgestaltung soll sein, dass die genannten Straßenabschnitte nicht nur in den alten Zustand wiederhergestellt, sondern für die nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer*innen verbessert werden.

Dazu zählen neben der notwendigen Fahrbahnsanierung (vgl. AN 0882/16)

·      die Verbreiterung der Fußgängerwege in der Vogteistraße und im Gereonswall jeweils auf der Seite des Hansagymnasiums,

·      die Neuaufteilung des Straßenquerschnitts in einer Weise, die auch den Radverkehr in beide Fahrtrichtungen in ausreichender Weise berücksichtigt,

·      die Schaffung zusätzlicher Stellplätze für den ruhenden Radverkehr im Umfeld des Gymnasiums und der neugebauten Mensa.

 

Die Pläne für die Umgestaltung sind der Bezirksvertretung Innenstadt zur Beschlussfassung vorzulegen.

 



Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.