Heller, sauberer, übersichtlicher: Sofortprogramm für den Ebertplatz


Beschluss: zurückgestellt


Zurückgestellt wegen Ortstermin

Beschluss: geändert beschlossen


Beschluss:

Der Ebertplatz ist ein Angstraum und stadtweit bekannter Brennpunkt im Bereich Drogenkriminalität. Als solcher wird er auch von der Polizei eingeordnet. Deshalb sollen durch gezielte Maßnahmen die Sicherheit gesteigert und das Sicherheitsgefühl verbessert werden. Nur so kann der Eberplatz der Bevölkerung zurückgegeben werden.

Entsprechend wird die Verwaltung beauftragt, als kriminalpräventive Maßnahmen

o          die Beleuchtung der Passagen und die Ausleuchtung des Ebertplatzes deutlich zu verbessern,

o          weiterhin für einen regelmäßigen Rückschnitt in den Grünflächen zu sorgen und u.a. durch die Pflege der Grünflächen und Beete das Bunkern von Drogen zu erschweren,

o          Graffiti und Zerstörungen weiterhin kontinuierlich zu beseitigen,

o          zu prüfen, wie schon jetzt durch Interventionen (z.B. Rückbau der Hochbeete etc.) die Sichtachsenbeziehungen auf dem Platz verbessert werden können,

o          zu prüfen, inwieweit der Ebertplatz auch als Veranstaltungsort gezielt bespielt und dadurch seine Attraktivität gesteigert werden kann.

 

 




Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich zugestimmt, entsprechend der vorgenannten Einzelabstimmung.