Sportanlage Humboldtstraße, Platz 1 ( an Schule), Köln-Porz


Beschluss: geändert beschlossen


Nach kurzer Diskussion mit Wortbeiträgen von RM Breite, RM van Benthem und Herr Timmer besteht Einvernehmen, den Beschlussvorschlag wie folgt zu ergänzen:

Die Errichtung einer Trainingsbeleuchtungsanlage wird unabhängig von dieser Maßnahme im Rahmen der beschlossenen Übertragung des Eigentums an den Trainingsbeleuchtungsanlagen auf städtischen Sportanlagen an die RheinEnergie betrieben.

 

Anschließend lässt RM Kron über den so geänderten Beschlussvorschlag abstimmen:

 

Geänderter Beschluss:

Der Sportausschuss empfiehlt der Bezirksvertretung folgenden Beschlussvorschlag:

 

Die Bezirksvertretung beauftragt die Verwaltung mit der Planung und Kostenermittlung für die Generalsanierung der Sportanlage Humboldtstraße, Platz 1.

 

Die Sanierung umfasst den Bau eines Sanitär- und Umkleidegebäudes. Für die Pflegekolonne 7 (Porz) des Sportamtes sollen zudem Aufenthalts-, Büro- und Arbeitsräume sowie eine Maschinen- und Gerätehalle mit Lagermöglichkeiten errichtet werden. Im Bereich der Außenanlagen soll die Tennen-Laufbahn zurückgebaut und das Großspielfeld von einem Tennen- in einen Kunstrasenplatz umgebaut werden. Weiterhin ist eine Erneuerung der Entwässerungseinrichtungen, Erschließungswege, Ballfangzäune, Barrieren, Zäune und weiterer Ausstattungsgegenstände geplant. Die Planung weiterer Sportflächen soll in Abstimmung mit den Nutzern erfolgen. Der vorhandene Parkplatz soll überarbeitet und bei Bedarf um weitere Stellplätze erweitert werden.

 

Die Planung und Kostenermittlung wird durch Mitarbeiter des Sportamtes unter Beteiligung von Fachplanern durchgeführt.

 

Die Errichtung einer Trainingsbeleuchtungsanlage wird unabhängig von dieser Maßnahme im Rahmen der beschlossenen Übertragung des Eigentums an den Trainingsbeleuchtungsanlagen auf städtischen Sportanlagen an die RheinEnergie betrieben.



Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt

Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

Die Bezirksvertretung beauftragt die Verwaltung mit der Planung und Kostenermittlung für die Generalsanierung der Sportanlage Humboldtstraße, Platz 1.

 

Die Sanierung umfasst den Bau eines Sanitär- und Umkleidegebäudes. Für die Pflegekolonne 7 (Porz) des Sportamtes sollen zudem Aufenthalts-, Büro- und Arbeitsräume sowie eine Maschinen- und Gerätehalle mit Lagermöglichkeiten errichtet werden. Im Bereich der Außenanlagen soll die Tennen-Laufbahn zurückgebaut und das Großspielfeld von einem Tennen- in einen Kunstrasenplatz umgebaut werden. Weiterhin ist eine Erneuerung der Entwässerungseinrichtungen, Erschließungswege, Ballfangzäune, Barrieren, Zäune und weiterer Ausstattungsgegenstände geplant. Die Planung weiterer Sportflächen soll in Abstimmung mit den Nutzern erfolgen. Der vorhandene Parkplatz soll überarbeitet und bei Bedarf um weitere Stellplätze erweitert werden.

 

Die Planung und Kostenermittlung wird durch Mitarbeiter des Sportamtes unter Beteiligung von Fachplanern durchgeführt.

 



Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig beschlossen.

 

Frau Bastian (FDP) fragt nach, ob das Grünpflegepersonal der Sportplätze ebenfalls mit einem erweiterten Führungszeugnis überprüft wurde, wie es bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mittlerweile üblich ist.