Beschluss: zurückgestellt


Beschluss:

Der Beschluss

„Der Rat der Stadt Köln beschließt die Neufestsetzung der Eintrittspreise im Bereich der Puppenspiele der Stadt Köln und die Änderung des § 5 der Entgelt- und Benutzungsordnung der Puppenspiele der Stadt Köln gemäß Anlage 1.“

 

wurde vom Ausschuss Kunst und Kultur in die nächste Sitzung vertagt.

 



Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

Beschluss: zurückgestellt


Die Vorlage wurde von der Verwaltung zurückgezogen.

 

Beschluss: mit Änderungen empfohlen


Der Ausschuss Kunst und Kultur empfiehlt dem Rat wie folgt zu beschließen:

Beschluss:

Der Rat der Stadt Köln beschließt die Neufestsetzung der Eintrittspreise im Bereich der Puppenspiele der Stadt Köln und die Änderung des § 5 der Entgelt- und Benutzungsordnung der Puppenspiele der Stadt Köln gemäß Anlage 1.

 

 

 




Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

Beschluss: ohne Votum in nachfolgende Gremien


Beschluss:

 

Der Finanzausschuss verweist die Beschlussvorlage ohne Votum in den Rat. Die Verwaltung wird gebeten, die aufgekommenen Fragen bis zur Ratssitzung zu beantworten.

 


Beschluss: geändert beschlossen


Beschluss in der Fassung des modifizierten Beschlussvorschlages (s. Anlage 6), der die Änderungen aus der Sitzung des Ausschusses Kunst und Kultur vom 26.03.2019 beinhaltet:

1.    „Der Rat der Stadt Köln beschließt für die Dauer der Spielzeit 2019/2020 (01.09.2019 bis zum 31.07.2020) die Neufestsetzung der Eintrittspreise im Bereich der Puppenspiele der Stadt Köln und die Änderung des § 5 der Entgelt- und Benutzungsordnung der Puppenspiele der Stadt Köln gemäß der Anlage 1.“

2.    Menschen mit einer Schwerbehinderung erhalten auf Nachweis 50 % Ermäßigung.
Sofern im Schwerbehindertenausweis der Buchstabe »B« vermerkt ist, erhält zudem eine Begleitperson eine kostenlose Eintrittskarte
.



Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.