Beschluss über die Aufstellung eines Bebauungsplanes, Arbeitstitel: Lindweilerweg in Köln-Nippes


Beschluss: geändert beschlossen


„Der Stadtentwicklungsausschuss

1.       beschließt, nach § 2 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) in Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB einen Bebauungsplan für das Grundstück Lindweilerweg 117 (Flurstück 2123, Flur 9, Gemarkung Longerich) – Arbeitstitel: Lindweilerweg in Köln - Nippes –  aufzustellen mit dem Ziel, die befristete Erweiterung der bestehenden Flüchtlingsunterkunft zu sichern;

2.       bittet im Rahmen des Verfahrens zu prüfen, ob eine Feuerwache auf dem Lindweiler geplant werden kann;

3.         lehnt eine Umzäunung des Bolzplatzes ab und fordert, ihn zwecks besserer Integration für alle Kinder zugänglich zu machen.“

 




Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig beschlossen.


Beschluss:

Der Stadtentwicklungsausschuss

1.       beschließt, nach § 2 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) in Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB einen Bebauungsplan für das Grundstück Lindweilerweg 117 (Flurstück 2123, Flur 9, Gemarkung Longerich)—Arbeitstitel: Lindweilerweg in Köln - Nippes — aufzustellen mit dem Ziel, die befristete Erweiterung der bestehenden Flüchtlingsunterkunft zu sichern;

2.       verzichtet auf nochmalige Vorlage, falls die Bezirksvertretung Bezirksvertretung 5 (Nippes) ohne Einschränkung zustimmt.

 



Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt

Beschluss: geändert beschlossen


Der Stadtentwicklungsausschuss

 

1.      beschließt, nach § 2 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) in Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB einen Bebauungsplan für das Grundstück Lindweilerweg 117 (Flurstück 2123, Flur 9, Gemarkung Longerich)—Arbeitstitel: Lindweilerweg in Köln - Nippes — aufzustellen mit dem Ziel, die befristete Erweiterung der bestehenden Flüchtlingsunterkunft zu sichern;

2.      bittet im Rahmen des Verfahrens zu prüfen, ob eine Feuerwache auf dem Lindweiler geplant werden kann;

3.         lehnt eine Umzäunung des Bolzplatzes ab und fordert, ihn zwecks besserer Integration für alle Kinder zugänglich zu machen.

 

 




Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.