Änderungsantrag der SPD-Fraktion zu TOP 7.2 - Radverkehrsführung Siegburger Straße


Beschluss: zurückgestellt


 

Mit dem Ursprungsantrag bis nach der Beratung im Runden Tisch Radverkehr geschoben.


Beschluss: geändert beschlossen


 

Der Beschluss wird mit folgenden Maßgaben beschlossen:

1.                           Auf der Siegburger Straße sind ausreichend Abstellmöglichkeiten für Fahrräder einzurichten. Ziel ist es, schnelle und einfache Haltemöglichkeiten zu schaffen. Daher sollen Abstellmöglichkeiten eingerichtet werden, die ein schnelles Abstellen der Fahrräder erlauben, idealerweise die so genannten „Haarnadeln“. Diese sollen dezentral an möglichst vielen Stellen entlang der Siegburger Straße geschaffen werden.

2.                           Eine Verlängerung des Fahrradstreifens bis zur Haltestelle Raiffeisenstraße ist von der Verwaltung zu prüfen und der Bezirksvertretung eine Planung auch unter Abwägung der Interessen des ruhenden Verkehrs (Parken) vorzulegen.

3.                           Die Verwaltung wird beauftragt, eine Planung zur baulichen Umgestaltung der Siegburger Straße zu erstellen, die eine sichere Verkehrsführung für alle Verkehrsteilnehmer ermöglicht.

 



Abstimmungsergebnis:

Abschnittsweise Abstimmung

 

(1)  Einstimmig beschlossen.

(2)  Gegen die Stimmen von SPD, Herrn Eberle (Die Linke) und Frau Wilden
mehrheitlich abgelehnt.

(3)  Gegen die Stimmen von SPD, Herrn Eberle (Die Linke) und Frau Wilden
mehrheitlich abgelehnt.