Städtebauliche Neuordnung des Domumfeldes im Bereich Trankgasse Bauabschnitt 2 des Gesamtkonzeptes zur städtebaulichen Verbesserung der Domumgebung;Hier: Baubeschluss und ergänzende Planungsbeschlüsse


Beschluss: zurückgestellt


Beschluss:

 

Zurückgestellt.

 

 

Beschluss: zurückgestellt


Die Vorlage wurde zurückgezogen.

 



 

Beschluss: zurückgestellt


Die Angelegenheit wurde zurückgestellt.

 

Beschluss: zurückgestellt


Die Beschlussvorlage wurde von der Verwaltung zurückgezogen.

 

Beschluss: zurückgestellt


Die Angelegenheit wurde vor Eintritt in die Tagesordnung zurückgestellt
(s. Ziffer    – Seite    ).


Beschluss, geändert:

Die Bezirksvertretung Innenstadt empfiehlt folgenden Beschluss:

 

Der Rat

 

1.    beschließt, die bauliche Umsetzung der vorgelegten Entwurfspläne des Bauabschnittes 2 zur städtebaulichen Neuordnung des Domumfeldes im nord/westlichen Dombereich, Trankgasse mit berechneten Baukosten in Höhe von rd. 6.665.373 € brutto. Die bereits im östlichen Teil umgesetzten „Schaufenster“ werden bei der städtebaulichen Neuordnung des Domumfeldes im nordwestlichen Dombereich fortgesetzt.

 

2.    beauftragt die Verwaltung, das vorgelegte Planungskonzept für die fußläufige Verbindung vom Bahnhofsvorplatz in die Innenstadt über den nördlichen Gehwegbereich der Trankgasse inklusive der Schließung des Stadtbahnzugangs im Gehwegbereich Ecke Trankgasse/Marzellenstraße (Anlage 7)weiter zu entwickeln und zur Baubeschlussfassung vorzulegen.

Das Planungskonzept wird mit folgenden Maßgaben weiterentwickelt:

 

-           Die fußläufige Querung der Trankgasse erfolgt über die gesamte Breite des Kardinal-Höffner-Platzes, dazu wird die Hotelvorfahrt entsprechend angepasst.

 

-           Der Rechtsabbieger von der Trankgasse in die Marzellenstraße entfällt.

 

-           Die Trankgasse wird einspurig geplant, der gewonnene Straßenraum wird dem Rad- und Fußverkehr zugeschlagen, auch um zeitnah eine barrierefreie Gehwegverbindung vom Hauptbahnhof zur Domplatte zu realisieren.

 

-           Das Fahrradparken nördlich der Trankgasse wird neu sortiert, bzw. entfällt. Es ist darzulegen, wie bei einer eventuellen Umnutzung des Domparkhauses in eine Fahrradgarage die Ein- und Ausfahrt auch für Fahrräder auf die Trankgasse geregelt werden kann. Dafür ist weiterhin eine Querung der Trankgasse auch an dieser Stelle einzuplanen.

 

-           Dem Ausschuss ist darzustellen wie zukünftig eine Fußgängerzone ausgebildet werden kann

 

 

 

 




Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

 

Beschluss: ohne Votum in nachfolgende Gremien


Beschluss:

Der Verkehrsausschuss verweist die Vorlage ohne Votum in die nachfolgenden Gremien.

 

 

 

 

 




Abstimmungsergebnis: Einstimmig zugestimmt

Beschluss: geändert beschlossen


Beschluss:

Der Stadtentwicklungsausschuss empfiehlt dem Rat die Annahme folgenden Beschlusses:

 

Der Rat

  1. beschließt, die bauliche Umsetzung der vorgelegten Entwurfspläne des Bauabschnittes 2 zur städtebaulichen Neuordnung des Domumfeldes im nord/westlichen Dombereich, Trankgasse mit berechneten Baukosten in Höhe von rd. 6.665.373 € brutto.

 

Ziff. 2 wird derzeit wegen umfangreicher Prüfaufträge zurückgezogen und die verkehrlichen Belange werden mit einer neuen Vorlage eingebracht.

 

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

 

Hinweis:

Aufgrund der geänderten Beschlussempfehlung wird der Änderungsantrag als erledigt betrachtet.

 


Beschluss: geändert beschlossen


Beschluss in der Fassung des Stadtentwicklungsausschusses:

Der Finanzausschuss empfiehlt dem Rat die Annahme des folgenden geänderten Beschlussvorschlages:

 

Der Rat

 

1.    beschließt, die bauliche Umsetzung der vorgelegten Entwurfspläne des Bauabschnittes 2 zur städtebaulichen Neuordnung des Domumfeldes im nord/westlichen Dombereich, Trankgasse mit berechneten Baukosten in Höhe von rd. 6.665.373 € brutto.

 

Ziff. 2 wird derzeit wegen umfangreicher Prüfaufträge zurückgezogen und die verkehrlichen Belange werden mit einer neuen Vorlage eingebracht.

 



Abstimmungsergebnis:

 

Mehrheitlich - gegen die Stimme der FDP-Fraktion - zugestimmt

 

Beschluss: geändert beschlossen


Beschluss in der Fassung des Stadtentwicklungsausschusses vom 19.03.2020 (Anlage 11) und des Finanzausschusses vom 23.03.2020 (Anlage 12):

Der Rat

1.    beschließt, die bauliche Umsetzung der vorgelegten Entwurfspläne des Bauabschnittes 2 zur städtebaulichen Neuordnung des Domumfeldes im nord/westlichen Dombereich, Trankgasse mit berechneten Baukosten in Höhe von rd. 6.665.373 € brutto.



Abstimmungsergebnis:

Einstimmig bei Stimmenthaltung der AfD-Fraktion und der Gruppe Rot-Weiß zugestimmt.

___________
Anmerkung:
Ziff. 2 wird von der Verwaltung derzeit wegen umfangreicher Prüfaufträge zurückgezogen und die verkehrlichen Belange werden mit einer neuen Vorlage eingebracht.