Bürgereingabe gem. § 24 GO, betr.: Parken auf der Bahnhofstraße in Köln-Sürth (Az.: 02-1600-290/19)


Beschluss: zurückgestellt

Beschluss: geändert beschlossen


Die zusätzlichen Anmerkungen von Frau Mia Korte liegen den Mitgliedern der Bezirksvertretung Rodenkirchen zum Thema Sicherheitsbedenken bzgl. des Schulweges Bahnhofstraße vor.

 

Herr Bezirksbürgermeister Homann begrüßt die Petentin Frau Hartz und lässt zunächst über das Rederecht abstimmen.

 

  1. Beschluss:

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen erteilt Frau Hartz zu TOP 2.1 Rederecht für diese Sitzung.


Abstimmungsergebnis:
Einstimmig zugstimmt.
(nicht anwesend: Frau Ante, Herr Küpper, Herr Heinzlmeier, Frau Bussmann, Frau Sandow, Herr Theilen von Wrochem, Herr Daniel, Herr Bronisz, Herr Ilg)

 

Sodann lässt Herr Homann über die Eingabe abstimmen.

 

  1. Beschluss:

 

Die Vorlage wird wie folgt ergänzt:

 

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen fordert die Verwaltung auf, den Fußgängerüberweg schnellstmöglich –ggfs zunächst provisorisch -  auf der Bahnhofstraße umzusetzen.

 

Abstimmungsergebnis:
Einstimmig zugstimmt.
(nicht anwesend: Frau Ante, Herr Küpper, Herr Heinzlmeier, Frau Bussmann, Frau Sandow, Herr Theilen von Wrochem, Herr Daniel, Herr Bronisz, Herr Ilg)

 

 

Sodann lässt Herr Homann über die ergänzte Beschlussvorlage abstimmen.

 

  1. Beschluss:

Die Bezirksvertretung fasst folgenden ergänzten Beschluss:

 

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen dankt den Petentinnen für ihre Eingabe und bekräftigt die vorangegangenen Beschlüsse, dass zum Schutz der Allee das Parken zwischen den Linden zu verhindern ist und als Ersatz Parkflächen auf der Fahrbahn markiert werden sowie zur Schulwegsicherung auf der gesamten Länge der Bahnhofstraße eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h angeordnet wird.

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen fordert die Verwaltung auf, den Fußgängerüberweg schnellstmöglich – ggfs zunächst provisorisch - auf der Bahnhofstraße umzusetzen.

 

 



Abstimmungsergebnis:
Einstimmig bei Enthaltung einer Stimme der FDP-Fraktion zugstimmt.
(nicht anwesend: Frau Ante, Herr Küpper, Herr Heinzlmeier, Frau Bussmann, Frau Sandow, Herr Theilen von Wrochem, Herr Daniel, Herr Bronisz, Herr Ilg)