Bauliche Alternativen zu den Fahrradboxen in Sürth und Rodenkirchen.


Beschluss: zurückgestellt

Beschluss: zurückgestellt


Die FDP-Fraktion stellt einen Vertagungsantrag mit dem Hinweis auf die
derzeitigen Rahmenempfehlungen zur Durchführung der Sitzung der Bezirksvertretung Rodenkirchen.

Herr Homann lässt abstimmen.

 

 

Beschluss:

 

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen vertagt den Tagesordnungspunkt 8.1.3 bis zur
nächsten Sitzung.

 

 

 



Abstimmungsergebnis:
Einstimmig zugstimmt.
(nicht anwesend: Frau Ante, Herr Küpper, Herr Heinzlmeier, Frau Bussmann, Frau Sandow, Herr Theilen von Wrochem, Herr Daniel, Herr Bronisz, Herr Ilg)

 

 

Beschluss: endgültig abgelehnt


Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen fasst folgenden Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung bittet die Verwaltung zu prüfen, welche platzsparenden und weniger massiv wirkenden Alternativen, zu den am Bhf Rodenkirchen und Sürth bereits existierenden „Boxen“, sowie den geplanten „Sammelgaragen“ realisierbar sind. Denkbar wären auch schöne Fahrradunterstände. Ziel muss sein, dass mehr Räder unterschiedlicher Bauart, trockene Stellplätzen bekommen. Diese Modelle sind dann dem Gremium ebenfalls vorzustellen.



Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die Stimme des Herrn Ilg bei Enthaltung des Herrn Küpper abgelehnt.

(nicht anwesend: Frau Bussmann, Frau Ramrath, Herr Daniel)