Beschluss: ungeändert beschlossen


Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, im Stadtbezirk Porz - zur Wahrung der entsprechen-den Verkehrssicherungspflicht - kurzfristig alle Senkkästen auf ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen und gegebenenfalls zu säubern bzw. säubern zu lassen. So soll verhindert werden, dass bei Starkregenereignissen Straßen, Gehwege, Flächen und angrenzende Gebäude überschwemmt werden.

Beim letzten Starkregen am 14. August 2020 wurden im Porzer Stadtgebiet nach An-gaben der Feuerwehr circa 25 Einsätze gefahren, die nicht erforderlich gewesen wä-ren, wenn die Senkkästen funktionsfähig gewesen wären.

Es sind über die kurzfristigen Maßnahmen hinaus Reinigungsintervalle festzulegen, die eine dauerhafte Funktionsfähigkeit der Senkkästen gewährleisten. Das entsprechende Konzept ist der Bezirksvertretung vorzulegen.

Die Dringlichkeit ergibt sich schon aus der Tatsache, dass Starkregenereignisse grundsätzlich immer häufiger werden und spätestens zum Herbst hin mit einer deutli-chen Zunahme zu rechnen ist. Durch die Überschwemmungen drohen nicht nur materielle Schäden an städtischem und privatem Eigentum, sondern es kommt auch zu einer Gefährdung der Verkehrsteilnehmer. Zusätzlich kann die Feuerwehr durch die Reduzierung vermeidbarer Einsätze entlastet werden und da schneller Hilfe leisten, wo es zwingend erforderlich ist.



Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.