Beschluss: ungeändert beschlossen


I.          Abstimmung über den Ersetzungsantrag:

Beschluss:

1.)  Die RheinEnergie AG stellt ab 2021 in ihrem Erzeugungsbericht die erzeugte Arbeit (Strom und Wärme getrennt in MWh), die damit korrespondierende installierte Leistung (in MW) sowie die emittierten CO2-Emissionen (in Tsd. t) je Brennstoff bzw. Energieträger für die jeweils letzten drei Jahre als Gesamtsumme wie auch separat pro Erzeugungsanlage (Anlagen größer 2 MWel installierte Leistung, sowie die Anzahl der vorhanden Anlagen erneuerbarer Energie und deren erzeugte Energie als Gesamtsumme) dar.

2.)  Der Erzeugungsbericht umfasst die direkt im Eigentum der RheinEnergie AG befindlichen Erzeugungsanlagen.

3.)   Darüber hinaus fügt die RheinEnergie eine Erläuterungsteil bei, der auf die wesentlichen historischen Entwicklungen eingeht und einen Ausblick für die nächsten Jahre gibt.



Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die Stimmen der AfD-Fraktion zugestimmt.